Your Cart

Fragen? Ruf uns an: +43 670 556 74 33

MARY OCHER (ed.) "MOOP: A Mary Ocher comic by 23 artists" COMIC BOOK ZINE collection

15,00 

inkl. 5 % MwSt.

MOOP! is hand-printed in riso by Colorama press Berlin and published by the Underground Institute (UI 004). First edition of 300

Short Facts:

AutorIn:

Gefällt dir? Teile es!

Facebook
Twitter
Pinterest
WhatsApp

Wer ein Künstler:innendasein führt wie Mariya Ocheretianskaya, besser bekannt als Mary Ocher, muss für Außenstehende entweder total durchgeknallt sein oder dieses Leben aus tiefsten Herzen wirklich lieben. Bei Mary trifft wohl das erste ein bisschen, letzteres aber hundertprozentig zu. In Russland geboren und in Israel aufgewachsen, lebt und schafft sie seit über zehn Jahren in Berlin und Hamburg. „Moop!“ ist eine amüsante und kurzweilige Sammlung von autobiografischen Geschichten, Erlebnissen und Abenteuern aus Marys turbulenten Leben als experimentelle Musikerin und kritische Künstlerin, minimalistisch in Szene gesetzt und prägnant porträtiert von 23 internationalen Comiczeichner:innen und Illustrator:innen. Diese erhellenden Kurzgeschichten eröffnen einen famos lakonischen Blick auf den mit Widersprüchen und Widrigkeiten, aber nicht minder mit Enthusiasmus und Amüsement gepflasterten Weg einer leidenschaftlichen Ausnahmekünstlerin – wie es ist, als Musikerin auf Tour zu sein, in abgeranzten illegalen Hausprojekten zu leben, Konzerte auf versnobten Kunstausstellungen zu spielen und im Anschluss um die Gage zu kämpfen oder King Khan, Bela B oder Sean Taro Ono Lennon in grotesken Situationen zu treffen. Die beteiligten Zeichner:innen sind Olli Ferreira, Adelaide Tusker, Klaus Cornfield, Guy Gurfinkel, Rita Braga, Nina Buchner, Sarah Yu Zeebroek, Henna Räsänen, Sophie Iremonger, Gabriel S. Moses, Panos Baras, Amé Binnarä Kim, Agata Sasiuk, Paco Vallejo, Claudia Rodriguez-Garcia, John-Ross Boyce, Dotan Moreno, Robert Dayton, Ainize Sarasola, Sarah Gomes Harris, Nils Fliegner und Dan Kaunisviita, designt, bearbeitet und koloriert von Tom Plate. Dieses illustre Kleinod ist auf 300 Kopien limitiert.

 

 

 

.